Neue Technologien in Unternehmen: Wie Augmented, Virtual & Mixed Reality die Geschäftswelt erobern

 

Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Mixed Reality (MR) werden bereits heute in zahlreichen Betriebsbereichen zur Verbesserung von Arbeitsabläufen eingesetzt. Auch wir sehen viel Potential in den neuen Technologien und bieten mit unseren (Vertriebs-)Produkten MIA und Colamo Lösungen für verschiedenste Use Cases. Durch unsere Teilnahme am Hochschulprojekt CITIS sind wir zudem an der Erstellung eines interdisziplinären Konzepts zur Einführung von AR im Produktionsumfeld beteiligt.

Um einen Überblick über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsfälle zu geben, haben wir die aktuellen Entwicklungsstände für Sie zusammengefasst:

 

1.    TRAINING

Der Einsatz von AR, VR und MR wird insbesondere im Bereich von Schulung und Training immer interessanter und relevanter. Während früher teilweise hohe Kosten mit Aus- und Weiterbildungen von Mitarbeitern verbunden waren, können durch die Erschaffung virtueller Lernräume personelle und finanzielle Ressourcen gespart werden. Diese stehen den Anwendern jederzeit zur Verfügung, und zwar direkt am Einsatzort.

Die Nutzung von AR und Co. im Schulungsumfeld ist auch Teil von Forschungs- und Entwicklungsprojekten am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Dort wurden die sogenannten Educational Games entwickelt, die auf Basis von real-virtuellen Lernwelten den Ansatz des Edutainment (Mix aus Education = Ausbildung und Entertainment = Unterhaltung) verfolgen, um Teilnehmern auf spielerische Weise Lerninhalte nachhaltig zu vermitteln. Möglich wäre natürlich auch der Einsatz einer komplett virtuellen Lernumgebung, in der die Teilnehmer nicht mit realen, sondern mit künstlichen Personen (Avataren) interagieren. Die Zahl an möglichen Szenarien, die auf diese Art und Weise simuliert werden können, ist schier unendlich.

 

2.    WARTUNG

Durch den Einsatz von AR kann die Effizienz im technischen Servicebereich nachhaltig gesteigert werden. Fehlerquellen können schneller erkannt und mithilfe von geführten Schritt-für-Schritt-Anleitungen einfach behoben werden. Die Technologie ist insbesondere auch für den Einsatz in großen Produktionshallen sinnvoll, um längere Ausfallphasen von Maschinen zu vermeiden.

 

3.    ENTWICKLUNG

Ein weiterer, sehr interessanter Anwendungsfall für den Einsatz von AR, VR und MR ist die (Produkt)-Entwicklung. Internationale Teams von Ingenieuren können sich über die aktuellen Entwicklungsstände am Objekt austauschen, ohne vor Ort sein zu müssen – ob gemeinsam in einem virtuellen Raum (VR) oder über projizierte Objekte im eigenen Büro. Zudem fallen hohe Kosten für die Erstellung von Prototypen weg, wenn auf virtuelle Objekte zurückgegriffen werden kann.

 

4.    PRÄSENTATIONEN

Nicht nur für die technischen Arbeitsbereiche eignet sich der Einsatz der neuen Technologien. Insbesondere Augmented Reality kann themenfeldübergreifend für eindrucksvolle Präsentationsformen eingesetzt werden. Neben der virtuellen Vorstellung neuer Produkte können auch spezielle Effekte besondere Aufmerksamkeit bei den Zuhörern erregen.

 

Viele Arbeitsbereiche können also schon heute vom Einsatz der Technologien AR, VR und MR profitieren, einige werden sicherlich in Zukunft noch folgen. Wenn Sie sich über unsere aktuellen AR-/VR-/MR-Lösungen, informieren möchten, die sich für den Einsatz in allen vier Bereichen eignen, schauen Sie sich auf unserer MIA-Produktseite und Colamo-Produktseite um, oder kontaktieren Sie uns.

 

*Quellen: Reiss, Michael & Dirk, Steffens. (2014). Augmented und Blended Learning: Potenzial hybrider Lernumgebungen.